Elektrofischen zur Bestandskontrolle in der Offenau

b_300_200_16777215_00_images_stories_umwelt_elektrofischen2007_elektrofischen3.jpgAm 05.10.2007 haben wir (Günter und Sabine) Herrn Gräwe und seinen Gehilfen beim Elektrofischen in der Offenau an zwei Teilstrecken begleitet. Treffpunkt war die erste Brücke vor Ende unserer Pachtstrecke. Nach der Begrüßung wurden die Gerätschaften in ein Boot geladen und gesichert. Nun wurde das Boot etwa einen Kilometer Flußaufwärts geschoben.





b_300_200_16777215_00_images_stories_umwelt_elektrofischen2007_elektrofischen2.jpgJetzt wurde das Gerät zum Fischen vorbereitet und dann konnte es losgehen. Die Offenau hat hier eine Breite von ca. 1,50-2,00 m und eine Wassertiefe von 20-40 cm. Auf der ersten Teilstrecke von 200 m wurden etwa 20 Fische gefangen. Auf der zweiten Teilstrecke wurden 154 Fische gefangen, die sich aus neun Arten zusammensetzen. 2 Aale 35-40 cm, 48 Alande 6-11 cm, 66 Gründlinge 4-14 cm, 4 Rotaugen 4-6 cm, 8 Blaub. Berbl. 5-6 cm, 5 Haseln 8-12 cm, 3 Steinbeißer 7-9 cm, 16 Barsche 5-14 cm, 2 Stichlinge 8-9 cm.




b_300_200_16777215_00_images_stories_umwelt_elektrofischen2007_elektrofischen1.jpgDie Wassertemperatur der Offenau betrug 10,6 Grad, der PH Wert 6,8 und die Leitfähigkeit des Wassers betrug 750 Mikrosekunden/cm.

Joomla templates by a4joomla